alle Texte © by Marlise Santiago – Herrreinspaziert…

… ins neue Jahr! Mutig, zuversichtlich, Schritt für Schritt. 

 

Wann ist wieder Weihnachten? Wie viel mal muss ich noch schlafen, bis endlich mein Geburtstag kommt? Wann kommt das neue Jahr? Wohin geht eigentlich das Alte? Kommt es wieder, nächstes Jahr vielleicht? Oder in hundert, in tausend Jahren? Einer Million Jahre? Kinderfilosofie. Eckpfeiler im Leben eines Kindes. Unendlich viel Zeit dazwischen – im Erleben des Kindes.

Im Erleben von Erwachsenen immer weniger Zeit dazwischen und das Wissen; ein gelebter Moment ist gelebt und kommt nie mehr zurück. Das alte Jahr ist gelebt, morgen um Mitternacht. Das Neue beginnt und damit viele neue und noch ungelebte Möglichkeiten. Auch im Alltagstrott. Moment für Moment, Handlung für Handlung, Gedanke für Gedanke, Gefühl für Gefühl, Empfinden für Empfinden – neu erlebbares Leben.

Wie Schnee ohne Spuren, ein unbeschriebenes Blatt, ein frisch bezogenes Bett in dem noch nicht genächtigt wurde, eine liebevoll gekochte Mahlzeit die soeben angerichtet wird, ein Blickwechsel mit dem Unbekannten, ein Lachen für das Kind, Atemzug für Atemzug ein neues Jahr.

Herrrreinspaziert! Mutig, zuversichtlich, Schritt für Schritt, nehmen wir die Verantwortung die unsere ist, sind fröhlich, gefrässig und im Inneren still!

Ich wünsche Ihnen und dir von Herzen ein erfülltes, gesundes Liebe volles Jahr 2015.

2 Gedanken zu “alle Texte © by Marlise Santiago – Herrreinspaziert…

  1. Ihr Worte haben mich extrem berührt. Mir sind die Tränen nahe. Die Kinderphilosophie und die Weisheit der Alten… beide sind so wichtig! Ich danke Ihnen, ich habe sehnlichst auf Ihre Worte im Blogg gewartet. Auf der Reise durch das Neue Jahr wünsche ich auch Ihnen dass sich im Eis auch das Schöne offenbart, egal wie tief und steil der Abgrund sein mag, in der Hoffnung, dass es ein wunderbares Jahr wird, und das Glück jeden Tag blüht wie die Blumen, und dass Freundschaft, Liebe und Respekt Brücken bauen, und dass auch im nächsten Jahr Ihnen gelinge Brücken zu bauen…dies wünsche ich von Herzen. Nira

  2. deine Worte bringen alle Saiten in mir zum Schwingen, fröhliche, sinnliche, besinnliche, genährte und un-genährte, melancholische und zuversichtliche, mutige, bis zum Blickwechsel mit dem Unbekannten. Ich danke dir, du hast mir gerade ein bisschen dabei geholfen, mein „Instrument“ in Richtung Ganzheit zu stimmen.
    Ich wünsche dir Geborgenheit und Gesundheit im neuen Jahr, damit wachsen kann was wachsen möchte, neue Brücken von Herz zu Herz, vielleicht, da und dort, wo du es dir am meisten wünschst. Tamara

Schreibe einen Kommentar