Sex ohne Stress

Diana Richardson plädiert dafür, auch in der Liebe einen Gang runterzuschalten und wieder bewusst hinzuspüren. Eine DVD

 

Auf der neunen DVD von Diana Richardson erzählen Paare offen und unaufgeregt vom Nachlassen des sexuellen Rausches und wie der daraus entstehende Druck ihre Beziehungen zunehmend belastet hat. Es ist die Rede vom Schmerz, den die sexuelle Erschöpfung auslösen kann, vom Erkennen der sexuellen Konditionierung, von der Art heute Sex zu haben = performen vor erleben, vom Druck, ein guter Liebhaber/eine gute Geliebte sein zu müssen, vom gänzlichen Verweigern alles Sexuellen usw.

Die DVD lebt vor allem von diesen Aussagen. Diese Offenheit ist wohltuend in einer Welt, wo es bei jedem anderen Paar sexuell besser zu gehen scheint als in der eigenen Beziehung. Wohltuend aber auch zu hören, dass es andere Wege gibt, dass es eine andere Art der Sexualität gibt; vom Tun zum Sein – bei sich selber und miteinander zu verweilen.

Das Wie an sich ist auf der DVD nicht so genau beschrieben. Da bringt ein Buch wohl mehr, aber kurz zusammengefasst kann gesagt werden: Was mit Bewusstheit und Achtsamkeit und in der Entspannung getan wird, wird automatisch langsamer, weil nur so wirklich gespürt werden kann. Nur in der Langsamkeit oder im Innehalten wird tiefes inneres Spüren möglich, wird erfahrbar wie die Lebens-Kräfte im Inneren zirkulieren, wie sie von Mann zu Frau zu Mann fliessen. Sex wird weniger mechanisch dafür mehr energetisch. Die Dinge laufen lassen und einfach sein. So kann Sex wieder erfüllend und ganzheitlich nährend werden – auch für langjährige Paare.

www.slowsex-derfilm.de

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “Sex ohne Stress

  1. Super, danke für den Hinweis. Ich bin um alles froh, was mir die Position „Sinnliches authentisches Erleben statt Tanz der Masken und der Erwartungen“ stärkt und auffrischt.

Schreibe einen Kommentar