«Ich bin 69 und mein Freund ist 76. Wir hatten bis letztes Jahr ein glückliches Intimleben. Nun klappt es seit Monaten nicht mehr. Mein Freund hatte und hat kein Problem mit der Prostata, und geht regelmässig zur Arztkontrolle. Meine Fragen: Ist es normal, dass man mit dem Alter keine Erektion mehr hat? Und gibt es Mittel ausser Viagra usw.? Ich bin überzeugt, dass mein Freund auch darunter leidet, denn er ist oft irritiert und unzufrieden, obwohl wir noch Zärtlichkeiten zusammen haben. Ausserdem ist es oft schwer darüber zu reden», schreibt Yvonne Berg. (Name geändert)

Zärtlichkeit als Ressource

Das kann ich mir gut vorstellen. Aber das Gespräch über die sich verändernde Sexualität ist Voraussetzung dafür, dass Sie miteinander neue Wege beschreiten können, dass Sie sich mit dem auseinandersetzen können was ist, dass Sie auch von dem Abschied nehmen können, was war. Sexualität verändert sich während dem ganzen Leben, auch im Alter. Ihre Ressource ist, dass Sie nach wie vor Zärtlichkeit leben. Knüpfen Sie da an, denn dieses Bedürfnis und diese Fähigkeit bleibt bis ins hohe Alter bestehen. Pflegen Sie das. Geniessen Sie das. Sexualität ist viel mehr als Geschlechtsverkehr. Sexualität ist auch Anteilnahme, Sinnlichkeit, Erotik, Stille und Berührung in ihrer ganzen Bandbreite.

Neue Wege finden

Erektion die nachlässt oder wegbleibt kann bedingen, sich von den Bildern zu verabschieden, was Mann sein heisst, oder was Sexualität ist. Und da sind auch Sie als Frau gefordert. Was ist Ihr Bild der Sexualität, oder des Mann-Seins? Es wäre spannend, sich darüber mit Ihrem Freund auszutauschen. Eine gute Form dafür ist das Zwiegespräch www.dyalog.de

Natürlich ist da auch noch die Sehnsucht nach der Art Nähe, die der Geschlechtsverkehr bietet. Das Ineinander-Sein. Das geht auch ohne Erektion. Man nennt das die weiche Penetration. Gut beschrieben, wenn auch etwas gar absolut, im unten aufgeführten Buch. (Diana Richardson, Zeit für Liebe, Edition Innenwelt)

Pflanzen für die Liebe

Dann noch zu pflanzlichen Mitteln: Erhältlich in Apotheken, die auf Natur spezialisiert sind. Die Wirkungsstärke dieser Präparate ist im Vergleich zu Viagra um einiges geringer, aber es gibt Paare, die darauf schwören. Z.B.: Die Blätter der Damianapflanze verbessern die sexuelle Erlebnisfähigkeit. Maca hat eine hormonelle Wirkung. Yohimbin-Wurzel (nur auf ärztliches Rezept) führt zu Gefässerweiterung. Schizandra-Früchte wirken anregend auf Frau und Mann.